Prodeia – Ziele erfolgreich umsetzen

Die Homepage von Prodeia – Roman Müllenschläder

Je suis Charlie

11.01.15 (Allgemein, Prodeia)

Roman

Keine Kommentare »

Es ist so ruhig im Lande!?

25.10.12 (Allgemein, Prodeia)

Zwei interessante Artikel (Interviews mit Helga Spindler) zum Thema Hartz IV möchte ich nicht vorenthalten.

Beide äußerst lesens- und bedenkenswert! Die angeführten Zitate sind nur Auszüge und ersetzen nicht das Lesen der gesamten Artikel…

 

Teil 1:  „Der Staat verzerrt den gesamten Arbeitsmarkt“

Üblicherweise raten neoliberale Berater im Rahmen der Haushaltskonsolidierung Leistungen nominal einzufrieren, um keinen Widerstand in der Bevölkerung zu erregen, von der man hofft, dass sie die schleichende Entwertung erst mit Verspätung bemerkt. […]

es kommt nur drauf an, wie man Eigenverantwortung definiert! Die Eigenverantwortung ist Teil des staatlichen Aktivierungskonzepts, „unabhängig“ von der staatlichen Existenzsicherung zu werden und bedeutet nur, dass man sich sein Existenzminimum irgendwo anders in der Gesellschaft zusammensuchen soll, ob in der Familie, durch Flaschensammeln, durch Prostitution, durch prekäre Selbstständigkeit oder durch niedrigen Arbeitslohn. Das alles ist aus staatlicher Sicht – wenn es knapp wird, verbunden mit Tafelspeisungen – eigenverantwortlich.

Statt sich „passiv“ durch Sozialleistungen „alimentieren“ zu lassen und damit unerkannt wie jeder andere einkaufen zu gehen, muss man sich bei den Tafeln „aktiv“ um seine Lebensmittel kümmern. Gleichzeitig werden Ehrenamtler und vor allem Unternehmen und Privatspender aktiviert, die das zum Imagegewinn nutzen können und denen man gern eine Spendenquittung zukommen lässt, auch wenn sie die Steuereinnahmen , aus denen die Existenzsicherung finanziert werden muss, vermindert. Und weil sich diese Sachspenden statistisch im Ausgabeverhalten niederschlagen, gewinnt man jedes Jahr eine bessere Begründung, den Regelsatzanteil für Lebensmittel niedriger zu bemessen.

Hier wird mit ganz langem Atem und tatkräftiger Unterstützung von Mc Kinsey der Gesellschaft ein Teil der eigenverantwortlichen Versorgung der Armen zurückgegeben, die sie im Mittelalter auch schon wahrgenommen hat.

und

Teil 2:  „Eine Erpressungsmaschine“

Ein wenig fühle ich mich hier an Hannah Arendts Untersuchung über die Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft erinnert. Alles irgendwie durch Regeln Gebundene, Kontrollierbare und darum Statische (sprich rechtliche) muss verdampfen vor dem dynamischen Prinzip der Bewegung (sprich Kontraktmanagement und Anreizmodelle ). Das Element steter Unsicherheit soll Menschen zuverlässig von abschließender Urteilsbildung abhalten. […]

Daran, wie sich Manager, Politiker und EU-Funktionäre für die Zeit danach absichern, kann man lernen, wie komfortabel man solche Zeiten ausgestalten kann. Wenn aber Mitarbeiterinnen solch umstrittener Unternehmen wie Schlecker oder Nokia weinen, weil sie ihre Arbeitsplätze verlieren und alles tun, um nicht in die Betreuung der Behörde zu kommen, die für solche Fälle eigentlich da sein sollte, dann beweist das doch, dass sie ahnen, dass es jetzt noch viel schlimmer wird, und dass sie keine Hoffnung auf einen Neuanfang haben, dass also der Übergang, von dem Hartz-Kommissionsmitglied Günther Schmid so schwärmt, nur als das wahrgenommen wird, was er heute ist: eine Erpressungsmaschine.

Keine Kommentare »

Neue Anschrift

10.06.12 (Allgemein, Prodeia)

Prodeia hat eine neue Anschrift!

Die neue Adresse finden Sie unter Kontakt. Hier finden sich auch eine aktualisierte VCard und der neue QR-Code.

Bitte beachten Sie, dass sich damit auch die Rufnummern (Festnetz und Fax) geändert haben.

Roman Müllenschläder

Keine Kommentare »

QLandkarteGT 1.4.0 for/für Precise Pangolin

27.04.12 (QlandkarteGT, Software)

Nachdem gestern die neue Version „Precise Pangolin“ für (K)ubuntu released wurde, habe ich die PPAs für QLandkarte GT von Oliver Eichler, der OpenSource Alternative zu Garmins Mapsource/Basecamp, ebenfalls aktualisiert.

Viel Spaß 😉

Roman

Keine Kommentare »

Wie wahr, wie wahr …

25.04.12 (Allgemein, Prodeia)

Garmisch-Partenkirchen ist nicht ganz bei uns hier um die Ecke, die Thematik, über die Frank Rösner in seinem Blog Geldwerte Tipps – und nicht nur Steuern schreibt, betrifft uns aber doch alle!

Wie hier Steuergesetze vernebeln die Sinne nachzulesen ist, Wurde in Garmisch ein neues Finanzamt für „nur“ knapp 14 Millionen gebaut. Und Rösner hat recht, wenn er sagt:

Mangels Einladung kann ich über die Einweihung des neuen Finanzamts in Garmisch-Partenkirchen nur aus zweiter Hand berichten. Gleichwohl kann man über so manche Aussage der Festredner nur den Kopf schütteln, zeigen sie doch, wie weit unser Denken von diesem Steuer- und Bürokratiestaat schon vernebelt wurde.

Insbesondere Finanzminister Söder tat sich dabei hervor, indem er die knapp 14 Millionen Euro als gut angelegt bezeichnete. Es erschließt sich mir nicht, wie man 14 Millionen Euro für ein Finanzamt als gute Anlage bezeichnen kann, während unterdessen für den Kindergartenneubau auf der anderen Straßenseite zu Spenden aufgerufen wird. Wäre das Steuerrecht nur halb so kompliziert, wäre der Neubau nur halb so groß ausgefallen. Mit den gesparten 7 Millionen könnte nicht nur der Kindergarten finanziert werden. Aber in Deutschland baut man eben lieber Finanzämter. Soviel zum Thema Bildungspolitik. […]

Wohl keine andere Wahl als die “strukturpolitische Bedeutung und den Wirtschaftsfaktor“ des Finanzamts zu betonen hat ein Landrat. Es sei aber die Frage erlaubt, ob es nicht besser wäre, dies mit 170 Lehrern und Kindergärtnerinnen zu erreichen statt mit 170 Finanzbeamten.

Aber gut, wenn unsere Regierung das Betreuungsgeld durchsetzt, brauchen wir auch weniger Kindergärten und können „strukturpolitisch“ bedeutsam weitere Finanzämter bauen …

Jm2c

Roman

1 Kommentar »

Sozialpädagogiktag am 21.10.11

04.10.11 (Prodeia)

Am 21.10.11 findet wieder der Sozialpädagogiktag zum diemaligen Thema „Kindeswohl“ statt.
Genaueres findet ihr im Flyer hier.

Keine Kommentare »

Neues PPA für QLandkarteGT (mit GDAL 1.8)

19.07.11 (QlandkarteGT, Software, Software Tipps)

Nachdem mein bisheriges PPA für QLandkarte GT sich ja mittlerweile rumgesprochen hat, muß ich nun „leider“ mitteilen, dass sich dies ändert  😛

Auf vielfachen Wunsch aus der Community (Mailingliste) und bedingt durch Neuerungen innerhalb von QLGT selbst, besteht u.a. die Option, auch WMS-Karten mit einzubinden. Dies erfordert jedoch, dass QLGT gegen eine aktuelle Version der GDAL-Bibliotheken gelinkt wird.

Dank des Ubuntu-GIS Teams steht GDAL auf deren PPA in der Version 1.8 zur Verfügung.

Ich habe mich daher entschlossen, eine neues PPA zu eröffnen, welches QLGT gegen diese GDAL-Version baut. Damit sollten alle von QLGT zur Verfügung gestellten Optionen auch funktionieren. Weiterlesen »

6 Kommentare »

Prodeia sucht eine Familienhebamme

10.03.11 (Prodeia)

Im Einsatzgebiet Schwelm, Gevelsberg, Witten sucht Prodeia eine examinierte Hebamme mit der Zusatzqualifikation „Familienhebamme“

Näheres unter Stellenausschreibung.

Keine Kommentare »

Prodeia sucht Mitarbeiter für den Bereich „Jugendhilfe“

11.02.11 (Prodeia)

Auf der Seite „Stellenausschreibung“ finden Sie weitere Informationen!

Keine Kommentare »

Ergänzungen der Webseite

01.02.11 (Prodeia)

Das Internetangebot von Prodeia nimmt weiter Gestalt an.

Die einzelnen Angebotsbereiche Beratung, Projektdienstleistung und Organisation haben ebenso eine Überarbeitung erfahren, wie der neue Bereich Über Prodeia.

Keine Kommentare »